Spenge - LSC

3. Bundesliga West

LIVE IM NETZ: LSC IN SPENGE

TuS Spenge – Longericher Köln

24.11.18, 19.15 Uhr

Am 14. März 2009 traf der LSC letztmals in der dritten Liga (damals noch Regionalliga) gegen den TuS Spenge an. Das Spiel ging genauso wie das Hinspiel damals verloren. Und auch dieses Mal, wenn der LSC bei den Westfalen antreten, erwartet die Mannschaft von Trainer Klisch ein heißer Tanz.

Und dieser heiße Tanz kann im Netz live verfolgt werden: http://sportdeutschland.tv/handball/3-liga-spenge-vs-longericher-sc

Spenge, das stand bereits vor dieser Spielzeit fest, ist der mit Abstand stärkste Aufsteiger und hat sich gar nicht mal überraschend in der oberen Tallenhälfte festgesetzt. Nach den gespielten 12 Spieltage belegt Spenge den 4. Tabellenplatz und ist Anführer des dichtgeballten Mittelfeldes, in dem sich auch der LSC befindet, 4 Punkte hinter dem TuS, wo Fabian Breuer (48/16) und Oliver Tesch (45 Tore) die torgefährlichsten Spieler sind.

In Longerich war die Laune unter der Woche wieder etwas heiterer als in den Vorwochen. Der Verletzten- und Krankenstand wird zwar nicht geringer, dennoch konnte man unter der Woche gut trainieren und das Spiel gegen Großenheidorn war Balsam auf der Seele. Christopher Wolf: „Auch wenn der Gegner nicht so stark war, haben wir den Eindruck gehabt, ein gutes Spiel gemacht zu haben und verdient gewonnen zu haben. Es gehörte zu den besseren Spielen der Saison. Daran möchten wir nun gerne anknüpfen.“

Dabei ist der Einsatz vom besten LSC-Schützen Schlösser fraglich, unter der Woche lag er mit Grippe flach. Thöne, Dahlke und Schulz fallen weiterhin aus.

Mitfahrer nach Spende sind herzlich eingeladen, Abfahrt vom Linker Bahnhof ist am Samstag um 14.45 Uhr.