Volmetal - LSC 22:27

3. Handball Bundesliga

AUSWÄRTSSIEG FÜR DEN LSC

TuS Volmetal – Longericher SC Köln 22:27 (13:14)

 

Zufriedene Gesichter gab es bei Fans, Spielern und Staff nach dem Auswärtssieg beim TuS Volmetal, der allerdings einige Nerven gekostet hatte…

Ein überragender Auftakt ins Spiel und eine schnelle 4:0-Führung: die Begegnung startete für den LSC nach Wunsch, nach 10 Minuten netzte Mirco Böing zum 8:3 ein, in der 18. Minute besorgte Michael Wittig die erste 6-Tore-Führung beim Stande von 11:5.

Der Vorsprung pendelte sich zunächst ein wenig ein, dann allerdings wurde das Volmetaler Kämpferherz geweckt, etliche LSC-Fehlwürfe, auch bei doppelter Überzahl, ließen den Vorsprung schmelzen. Dennoch rettete man eine knappe 14:13-Führung in die Pause.

Beim 15:15 durch die Heimmannschaft drohte die Partie endgültig zu kippen, jedoch bewahrte der LSC kühlen Kopf, legte einen 3:0-Zwischenspurt hin und setzte sich bis zum 18:15 durch Lukas Schulz wieder ab. Bis zum 21:18 in der 52. Minute hielt der Vorsprung, ehe Volmetal auf 21:20 verkürzte und eine spannende Schlussphase einleitete.

Auch hier konnte der LSC kontern und wieder auf 3 Tore davonziehen, als Volmetal 2 Minuten vor Spielende beim Stande von 21:24 eine Auszeit nahm, war die Begegnung nahezu entschieden, die Heimmannschaft setzte alles auf eine Karte, das leere Tor und der zusätzliche Feldspieler bedeuteten noch einmal volles Risiko. LSC-Keeper Nils-Thorben Schmidt nutzte es aus und traf 2 Mal in Folge ins leere Tor.

Große Freude bei  den mitgereisten Fans über den 27:22-Sieg, der den Sprung auf Rang 7 der Tabelle bedeutete.

Außerdem war es der erste Auswärtssieg seit Ende September und der vierte Sieg im vierten Spiel als Gast beim TuS Volmetal in der 3. Bundesliga.

Weiter geht es mit einem erneuten Auswärtsspiel zum Rückrundenauftakt kommenden Samstag (19.15 Uhr) bei der Ahlener SG.

Statistik gegen Volmetal: http://liveticker.sis-handball.org/game/show/001519418000000000000000000000000023118