Single Blog Title

This is a single blog caption

HEIMSIEG UND ABSCHIEDSTRÄNCHEN

LONGERICHER SC KÖLN – TUS VOLMETAL 34:21 (19:11)

Das letzte Spiel der Saison gewann der LSC am Samstagabend überlegen gegen den lustlosen TuS Volmetal mit 34:21 und konnte mit dem Kantersieg und dem errungenen 6. Tabellenrang die erneute Qualifikation für den DHB-Pokal perfekt machen.

Vor dem Spiel wurden die Physis Nicole Stäblein für ihre tollen Verdiente in 5 1/2 Jahren als Physiotherapeutin geehrt, außerdem Lukas Schlösser für seinen Einsatz im Herbst, als er dem LSC in einige Spielen aushalf, ausgezeichnet.

Das Spiel verlief zunächst noch ausgeglichen, dann wurde die Chancenverwerung des LSC besser und man zog vom 5:5 über 9:6, 12:7 und 16:8 zum Pausenstand von 19:11 bereits vorentscheidend davon.
Es war spürbar, dass der LSC mit einem Sieg die Saison beenden möchte, man zeigte viel Spielwitz. Ganz im Gegensatz zum Gegner, die ihre Saison scheinbar bereits abgehakt hatten und sich schwach präsentierten.
Trainer Andreas Klisch war mit der zweiten Hälfte zufrieden: „Wir haben anfangs etwas gebraucht, um wieder reinzukommen, dann allerdings erhöhten wir wieder das Resultat, sehr verdient war es und ich freue mich für die scheidenden Spieler, dass sie sich mit einem ungefährdeten Sieg verabschieden konnten.“

Alle 14 Feld-Spieler trugen sich im Laufe des Spiels in die Torschützenliste ein.Das letzte LSC Tor der Saison erzielte Ben Katz zum zwischenzeitichen 34:19.

Ein (vorerst) letztes Mal sahen die LSC-Fans 6 Spieler mitwirken, die allesamt eine tolle Partie ablieferten und nach dem Spiel gebührend verabschiedet wurden.
Michael Wittig dankte der LSC nach dem Spiel für 4 tolle Jahre im LSC Trikot. Toto (Nils-Thorben) Schmidt verlässt den LSC nach einer abermals klasse Leistung im LSC-Tor. Auch Christoph Beutner erhielt Einsatzzeit in den letzten Minuten und zeigte einige sehenswerte Paraden. Oliver Dasburg zeigte wieder seine enorme Torgefahr aus dem Rückraum. Mirco Böing überzeugte ein weiteres Mal mit seiner Schnelligkeit und Treffsicherheit. Ben Katz erfreute die Zuschauer erneut mit seiner Unbekümmertheit und erzielte einige Treffer. Nach dem Spiel wurden die Spieler mit großem Applaus verabschiedet.

Statistik: http://liveticker.sis-handball.org/game/show/001519418000000000000000000000000023237

Bilderstreite von Thomas Schmidt: https://www.flickr.com/photos/df8kk/sets/72157706930184941

www.tsphotographie.de
http://www.flickr.com/photos/df8kk/

facebook.com/thomas.schmidt.96742