Vorbericht 1. Herren Oberliga HVM

TV Strombach - Longericher SC

LSC reist am Samstag nach Gummersbach

Am Samstagabend um 19:30 Uhr tritt der Longericher SC beim TV Strombach in Gummersbach an.

Gegner des LSC ist also erneut ein oberbergisches Team. Man spielt wieder gegen eine Mannschaft, die ihr Gesicht im Verlaufe der Rückrunde, im Zuge der Kooperation mit dem VfL Gummersbach, verändert hat.

Unterschied zum Derschlag-Spiel: Statt 550 frenetischen Zuschauern werden sich im weiten Rund der altehrwürdigen Eugen-Haas-Halle nicht allzu viele Leute einfinden, die Mehrzahl der Zuschauer aus Longericher Fans bestehen.

Strombach spielt im Gegensatz zu Derschlag seit Saisonbeginn gegen den Abstieg, in der Rückrunde gelang, auch durch die Unterstützung von Neuzugängen, ein Aufschwung. 11:5 Punkte lautet die Bilanz der letzten 8 Spiele, in der Rückrundentabelle belegt Strombach Rang 6. Nicht nur Derschlag stolperte in Strombach, auch Pulheim und Weiden verloren deutlich.

Der LSC hat sich unterdessen mit dem Remis gegen Derschlag abgefunden und blickt voller Tatendrang nach vorne. Trainer Chris Stark: „Wir haben die Fehler der zweiten Halbzeit analysiert und konsequent daran gearbeitet. Letztendlich gilt es nun, vollste Konzentration auf das Strombach Spiel zu richten und die Spitzenposition mit dem 3-Punkte-Polster zu behaupten. Ich erwarte am Samstag ein hartes Stück Arbeit. Wir sollten mit viel Selbstvertrauen und Freude an die Aufgabe herangehen.“

Die Saison geht in die entscheidende Phase, dabei hat der LSC eine tolle Ausgangsposition, von der andere nur träumen.

Der LSC kann allem Anschein nach in bester Formation nach Strombach fahren, abgesehen von den Langzeitverletzten wird es lediglich bei Jens Warncke eng, dessen Adduktoren-Probleme wieder aufbrachen.

 

Leave a Reply