Single Blog Title

This is a single blog caption

LSC UNTERLIEGT AN DER NORDSEE

SG VTB Altjührden – Longericher SC Köln 30:28 (11:11)

Eine knappe Niederlage musste der LSC am Samstagabend bei der SG VTB Altjührden hinnehmen.
Nachdem man im ersten Durchgang überwiegend in Front gelegen hatte, ging man in der 27. Minute mit 2 Toren in Rückstand. Treffer von Dasburg und Thöne sorgten dann für einen ausgeglichenen 11:11-Halbzeitstand.

15:12, 18:14 (43min) – zunächst sah es gut aus für den LSC, man war gut aus der Pause gekommen. Dann drehte sich allerdings das Blatt, man kassierte in den folgenden 17 Minuten 16 Gegentore und Varel schaffte es das Spiel wieder offen zu gestalten.
Beim 22:22 10 Minuten vor Spielende war das Spiel komplett offen, Varel war dann abschlussstärker und ging 3 Minuten vor Ende uneinholbar mit 28:25 in Führung, am Ende stand ein für den LSC enttäuschender 30:28-Endstand für den Tabellenvierzehnten.

Trainer Andreas Klisch: „ Es war leider ein gebrauchter Abend für uns, uns fehlte die nötige Konzentration und auch Kampfgeist. Jeder hat während des Spiels ein bis drei individuelle Fehler eingebaut, dies ist dann insgesamt zu schlecht um gegen die aufopferungsvoll kämpfenden Gegner zu gewinnen. Zum einen gilte es nun, das Spiel abzuhaken, zum anderen sollte es Mahnung für das nächste Spiel und auch für nächste Saison sein. Unser Fokus geht nun auf das letzte Spiel am Samstag gegen Volmetal, worauf wir in der Woche konzentriert hinarbeiten.“

Durch einen Sieg würde der LSC die DHB-Qualifikation sichern und möglicherweise noch einen Kontrahenten um die Plätze 5 (Northeim, spielt gegen SGSH Dragons) und 6 (Gummersbach, spielt in Krefeld) zu überholen.

LSC IN VAREL STATISTIK

http://liveticker.sis-handball.org/game/show/001519418000000000000000000000000023229