LSC - NEUSSER HV

3. Handballbundesliga

Saisonstart am Freitagabend

Longerich SC – Neusser HV

1.Spieltag, 3.Handballbundesliga

Fr. 28.8.2015, 20.00 Uhr

 

 

Es ist soweit! Die Handballer des LSC haben seit ihrem Relegationserfolg im Mai sehnsüchtig darauf gewartet. Es ist der Tag gekommen, auf den man jahrelang hingearbeitet hat, wofür man sich im Sommer in einer intensiven Vorbereitung gequält hat: Der Saison-Auftakt in die 3.Bundesliga!

Gegner ist der Neusser HV, somit wartet gleich zu Ligabeginn ein Spiel mit Nachbarschaftscharakter, ein schwerer Brocken wartet auf den LSC! Mit dem Kader ist Neuss längst kein Geheimfavorit mehr, die Mannschaft von Trainer Rene Witte ist von der Papierform als absolutes Spitzenteam zu erwarten. Die Vorbereitungsergebnisse lassen auf eine erfolgreiche Spielzeit schließen.

Wie in so vielen Begegnungen der kommenden Spielzeit geht der LSC als Außenseiter in die Begegnung. „Diese Herangehensweise ist neu für uns. Die letzten Jahre waren wir in den meisten Partien der klare Favorit und die Gejagden, nun hat es sich komplett gewandelt. Wir freuen uns auf diese Rolle, werden alles geben und versuchen, tolle und mitreißende Leistungen abrufen zu können. Gegen Neuss sehen wir uns als klarer Außenseiter, wir fühlen uns in der Rolle pudelwohl und können ganz befreit auftreten, wir haben gegen diese topbesetzte Mannschaft nichts zu verlieren, werden alles geben.“ so LSC-Trainer Chris Stark.

Einen Vorteil kann der LSC am ersten Spieltag nicht für sich verbuchen: den des unbekannten Aufsteigers. Zu oft hat man sich in den letzten Jahren mit den Neussern in Tests gemessen, zuletzt im April. Beim damaligen Remis trat man jedoch gegen eine andere Mannschaft an, die neue NHV-Mannschaft hat deutlich an Qualität zugelegt.

Gänzlich chancenlos geht man allerdings nicht in die Begegnung. „Wir wissen um unsere Stärken und hoffen, am Freitag alles abrufen zu können. In Chorweiler spielt keine Mannschaft gerne, die Stimmung kann entscheidend dazu beitragen, dass mein Team über sich hinauswächst. Das ist notwendig, um dem Favoriten ein Beinchen zu stellen. Alle Jungs brennen darauf, dass es endlich losgeht.“

Leider kann Neuzugang Michael Wittig nicht mitwirken (Reha nach Mittelhandbruch, Einsatz käme zu früh), Michael Wittig 14Hoffnungen im Rückraum liegen u.a. auf Neuzugang Lukas Tebbe, der im Verlauf der Vorbereitung aufsteigende Form zeigte, wenngleich er nach langer Verletzungspause noch nicht im Topverfassung ist.

Es steht noch ein Restkartenkontingent an der Abendkasse zur Verfügung, der Verein bittet um zeitige Anreise. Die Abendkasse öffnet um 19.00 Uhr

Kurz-Interview bei LSC-TV mit Trainer Stark und Käptn Wolf:LSC-TV

 

 

 

 

Leave a Reply